Weitere Informationen zum Gysi-Preis

VDZI

Mohrenstraße 20/21
10117 Berlin
Tel: 030 8471087-0
Fax: 030 8471087-29
E-Mail: gysipreis@vdzi.de


Bildergalerie Gysi-Preisverleihung 2013

Zur Bildergalerie Gysi-Preisverleihung 2013

Der Gysi-Preis

Im Jahre 1979 wurde der Gysi-Preis anlässlich der dentechnica in München vom VDZI ins Leben gerufen. Der Nachwuchswettbewerb wurde zu Ehren von Professor Dr. med. Dr. hc. Alfred Gysi (1865 - 1957), der ein Pionier der dentalen Prothetik war, ausgeschrieben. Mit diesem Preis werden alle zwei Jahre zur Internationalen Dental-Schau (IDS) die besten zahntechnischen Arbeiten der Auszubildenden des 2., 3. und 4. Lehrjahres ausgezeichnet.

Der Forscher und Lehrer Alfred Gysi (1865 - 1957) entwickelte auf der Grundlage der zu seiner Zeit bekannten Erkenntnisse und umfangreicher eigener Forschungen seine Artikulationslehre. Die Entwicklung von circa 15 Artikulatoren und Gesichtsbogen und die Einführung des Inzisalstifts gehen auf ihn zurück. Getreu seinem Grundsatz „Prüfe alles und behalte das Beste“ untersuchte er zahlreiche Artikulatoren. Er veröffentlichte 1908 sein erstes Buch „Das Artikulationsproblem“ und später noch einige weitere Werke zu diesem Thema.

Mit unermüdlichem Forscherdrang überarbeitete Gysi im hohen Alter seine Artikulationslehre ein letztes Mal (1957) und „gute Aspekte von anders denkenden Kollegen“ fließen in seine Lehrmeinung mit ein. So unterscheidet sich diese neue Auffassung demnach sehr deutlich von seinen früheren Aussagen.

Parallel zu Gysi entwickelten andere Forscher weitere Lehrmeinungen. Viele der damaligen Ideen und Forschungsergebnisse sind heute noch Bestandteil der neuen Konzepte oder dienten als deren Grundlage und zahlreiche bis zum heutigen Tage gültige Erkenntnisse bestätigen noch immer Gysis Lehrmeinung.