Sechs Positionen zur Zahnersatzversorgung in Deutschland

Die ausführlichen Positionen können Sie im Positionspapier nachlesen.

Zum Positionspapier (pdf-Datei, ca. 30 KB)

Sechs Positionen zur Zahnersatzversorgung in Deutschland

Mit sechs zentralen Positionen führt der VDZI seine berufspolitischen Gespräche zur Zahnersatzversorgung in Deutschland mit den gesundheitspolitischen Experten der Bundesregierung und des Bundestages. Einstimmig wurden diese Positionen von den Delegierten aus den Zahntechniker-Innungen im Rahmen der Herbstmitgliederversammlung am 8. und 9. Dezember 2009 in Frankfurt am Main verabschiedet:

  1. Generelle Versicherungspflicht für Behandlungen mit Zahnersatz ist notwendig
  2. Unsachgemäße und leistungsfeindliche Vertragssysteme in der Zahnersatzversorgung ausschließen
  3. Die Fortschreibung der bundeseinheitlichen durchschnittlichen Preise für zahntechnische Leistungen an den Inflations- und Kostenentwicklungen des personalintensiven Gesundheitshandwerks orientieren
  4. Keine Änderung der Mehrwertsteuer bei zahntechnischen Medizinprodukten
  5. Durchsetzung eines funktionsfähigen Wettbewerbsrechts im Gesundheitswesen
  6. Qualitätssicherung und Patientenschutz vor Ort durch Stärkung der Stellung des zugelassenen Zahntechnikermeisters im Gesundheitswesen