Kontakt

Gerald Temme

Tel: 030 8471087-12
Fax: 030 8471087-29
E-Mail: gerald.temme(à)vdzi.de


Mitgliederbereich für Innungslabore

Im Mitgliederbereich unter www.mein-vdzi.de stehen Innungslaboren hilfreiche Tipps und Tricks für die eigene Laborführung sowie viele Dokumente und Publikationen zum Download bereit .

Zum Mitgliederbereich www.mein-vdzi.de

Blaubeere hilft bei Zahnfleischentzündungen

Wissenschaftler der Université Laval in Quebec stellten fest, dass ein Extrakt der Blaubeere das Wachstum von Bakterien drosseln kann


Foto: Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

Die nächste Superfrucht ist: Die Blaubeere, zumindest die nordamerikanische Vaccinium Angustifolium! Genau diese Blaubeere hilft bei Zahnfleischentzündungen, wie Wissenschaftler der kanadischen Université Laval in Quebec feststellten.

Ein Extrakt aus dieser nordamerikanischen Heidelbeere konnte das Wachstum von Bakterien drosseln, die hauptverantwortlich für Zahnfleischentzündungen sind, erläuterten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift „Journal of Agricultural and Food Chemistry“. Der Extrakt verhinderte auch, dass sich die Bakterien zu einem Biofilm zusammenschließen. Ohne diesen Verbund können die Bakterien leichter bekämpft werden. Zusätzlich konnte auch noch ein Signalweg, der bei Zahnfleischerkrankungen auftritt, durch den Extrakt blockiert werden.

Nun stellen sich die Wissenschaftler vor, in Zukunft bakterielle Beläge auf Zähne und Zunge durch den Blaubeerextrakt zu verhindern. Wenn die Wissenschaftler es schaffen, dass der Wirkstoff der Blaubeere sich nur langsam freisetzt, könnte häufiger auf Antibiotika bei der Behandlung von bakteriellen Zahnfleischentzündungen verzichtet werden.

Bis es soweit ist, bleibt jedoch nur penible Mundhygiene und regelmäßige Zahnarztbesuche.