IDS 2017

Die 37. Internationale Dental-Schau 2017 findet vom 21. bis 25. März in Köln statt.


VDZI mit Messestand Anlaufstelle für Innungslabore

Der VDZI  ist auch 2017 wieder mit einem eigenen Messestand in Halle 11.2, Gang S 10/12 vor Ort.


www.ids-cologne.de

Weitere Informationen zur Internationalen Dental-Schau finden Sie im Internet unter www.ids-cologne.de.

www.ids-cologne.de

Internationale Dental-Schau 2017 in Köln

IDS Spezial - ePaper zum Durchblättern

Vom 21. bis 25 März findet die Internationale Dental-Schau (IDS) in Köln statt. Im unserem aktuellen Online-Magazin IDS Spezial erfahren Sie Wissenswertes zum Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) auf der Weltleitmesse der Dentalbranche.

Sie erhalten Informationen zu ausgewählten Messeterminen, zum VDZI-Messestand, aber auch zur Planung Ihres Messebesuchs in Köln.

Das ePaper finden Sie hier


VDZI mitten in der dentalen Welt

Im März öffnet die Internationale Dental-Schau (IDS) ihre Pforten. Für Aussteller und Besucher ist die IDS der Ort für eine Standortbestimmung der gesamten Dentalbranche. Hier können alle zwei Jahre die Weiterentwicklungen und Neuerungen im Bereich der Herstellungstechnologien und Materialen genau unter die Lupe genommen werden. Die Veranstalter rechnen mit über 150.000 Besuchern, die sich ein Bild über produkt- und verfahrenstechnische Entwicklungen in Zahnmedizin und -technik machen.

Der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen ist mit seinem Messestand in Halle 11.2, Gang S 10/12 für seine Mitgliedsinnungen und die zahntechnischen Meisterlabore in Köln vor Ort. Gleichzeitig ist die Weltleitmesse auch ein Schaufenster für die Zahntechniker von Morgen.

Mehr


Europäische Pressekonferenz am 6. Dezember 2017 in Köln

105 Tage vor Beginn der Internationalen Dental-Schau (IDS) 2017 haben der Verband der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI), die GFDI Gesellschaft zur Förderung der Dental-Industrie mbH und die Koelnmesse im Rahmen der Europäischen Fachpressekonferenz in Köln über die neuesten Entwicklungen rund um die IDS informiert.

Wie sehen die Arbeitswelten in Praxis und Labor zukünftig aus? Diese Frage beschäftigt nach Ansicht des VDDI Zahntechniker und Zahnärzte im Vorfeld der IDS gleichermaßen. Dr. Martin Rickert, Vorsitzender des VDDI-Vorstandes, betonte, dass durch die "digitale Arbeitsweise", beispielsweise bei der optimierten Planung in der Implantologie, beide Berufe noch enger aneinander rücken werden.

Mehr


VDZI-Präsident Breuer blickt auf die IDS 2017

In knapp vier Monaten erfolgt der Startschuss für die weltgrößte Branchenschau in Köln. Ab dem 21. März 2017 treffen sich Zahntechniker, Zahnärzte, der Handel und die Dentalindustrie in Köln und werfen gemeinsam einen Blick auf Neuerungen und Weiterentwicklungen.

Im Editorial "Umfassende Qualifikationen und Kompetenzen im digitalen Labor" in der aktuellen DENTALZEITUNG 06/2016 blickt VDZI-Präsident Uwe Breuer auf die Internationale Dental-Schau. Er betont, dass sich das zahntechnische Handwerk dadurch auszeichnet, sich einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Herstellung von Zahnersatz zu verschaffen und diese auf den Einsatz im Labor zu überprüfen. „So bleibt das Zahntechniker-Handwerk, wofür es unter anderem steht: Highend und innovativ. Der beste Ort hierfür ist die Internationale Dental-Schau“, so Uwe Breuer.

Mehr


Gute Gründe für einen Besuch der IDS 2017

Die koelnmesse hat gute Gründe zum Besuch der Internationalen Dental-Schau im März 2017 genannt. Allen voran ist die IDS zentrales Forum und ein unvergleichlicher Marktplatz. Sie hat sich über viele Jahrzehnte als die weltweite Leitmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik fest etabliert.  

Welche wertvolle Orientierung die Messe gerade auch zahntechnischen Innungsbetrieben gibt, erläutert Dr. Martin Rickert, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI), im aktuellen Interview in der Zeitschrift Zahntechnik TELESKOP, Ausgabe 04-2016.

Zum TELESKOP-Interview mit Dr. Martin Rickert


VDZI wieder mit eigenem Messestand auf der IDS

Als Partnerverband des VDDI wird der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) auch 2017 wieder mit einem eigenen Stand auf der weltgrößten Leitmesse der Dentalbranche vertreten sein.

Bildergalerie - Impressionen vom VDZI-Messestand 2015

Der VDZI-Messestand war 2015 sehr gut besucht. Zur Eröffnung der IDS begrüßte VDZI-Präsident Uwe Breuer den Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Lutz Stroppe, am VDZI-Stand. Berufspolitische Themen des Zahntechniker-Handwerks wurden diskutiert und grundsätzliche standespolitische Positionen und fachpolitische Projekte vorgestellt.

 


Veranstalter erwarten mehr als 2.200 Aussteller

Nach dem Rekordergebnis der IDS 2015 mit 2.199 Anbietern aus 59 Ländern (Auslandsanteil 70 Prozent) und rund 139.000 Fachbesuchern aus 152 Ländern (51 Prozent) rechnen die Veranstalter auch für 2017 mit einem ähnlich großen Interesse der gesamten Dentalwelt. „Rund 90 Prozent der Aussteller der IDS 2015 planen laut einer repräsentativen Umfrage die Teilnahme an der IDS 2017“, erläutert Dr. Martin Rickert, Vorstandsvorsitzender des VDDI in einer Presseerklärung. „Das große Interesse – auch schon im Vorfeld des offiziellen Anmeldezeitraumes – zeigt, dass für all diejenigen, die in der Dentalbranche erfolgreich tätig sein wollen, die IDS unverzichtbar ist.“

Dies belegen auch die Zahlen der Besucherumfrage: Mehr als drei Viertel der Befragten planen, im März 2017 die Internationale Dental-Schau erneut zu besuchen. Das umfassende Produktspektrum und zahlreiche Produktneuheiten sorgten dafür, dass 82 Prozent der deutschen und 80 Prozent der ausländischen Fachbesucher das Ausstellungsangebot der IDS 2015 als sehr gut oder gut bewerteten.


Videoimpressionen von der IDS 2015